kult  ist lebendiger boden

 

 

 

es schwirrt, summt, brummt und blüht: bioweingärten sind ein vielschichtiger lebensraum für viele insekten, mikroorganismen und hefen.

die begrünung in den rebzeilen macht aus der tristen monokultur ein abwechslungsreiches biotop.  neben vielen ortstypischen wildpflanzen werden auch spezielle begrünungspflanzen eingesät.

kleearten beispielsweise fördern das bodengefüge, assimilieren stickstoff aus der natur und lagern diesen auf nachhaltige weise im boden ab.   pharcelia ist nicht nur eine herrliche blühpflanze, sie durchdringt und lockert mit ihren wurzeln bodenverdichtungen.

allesamt bilden sie durch die extensive bewirtschaftung eine
große attraktion für regenwürmer, der beste nützling für gesunde böden.  ein intakter boden ist die wichtigste voraussetzung für authentische weine.  den boden vor dem einsatz jeglicher chemie zu bewahren sollte unser wichtigstes anliegen für unsere nachwelt sein.